Was gibt's Neues?

Gerne würde ich hier mehr eintragen, denn es gibt eigentlich ganz viel Neues.
Doch durch die Flut von Arbeit (danke, liebe Kunden! 🙂 ) bleibt aktuell zu wenig Zeit für die Pflege der Webseite.

16.05.2018

Wir unterstützen unsere Kunden bei der Einrichtung der verschlüsselten Kommunikation per Mail.
Bei Interesse sprechen Sie uns an.

12.05.2018

Besuch des BNZ-Symposiums im Rahmen des Deutschen Heilpraktikertags in Düsseldorf.

Hier berichten naturheilkundlich tätige Zahnärzte über ihre Erfahrungen. Unter anderem erklärt Univ.-Prof. Dr. Wilhelm Niedermeier, welche Faktoren eine Rolle bei Implantatverlust spielen können und wie es durch die Implantation zu Fremdkörperreaktionen im menschlichen Körper kommen kann.

Weitere Themenschwerpunkte des Heilpraktikertags sind Entzündungen und Schmerzen, Allergien und Immunsystem sowie der onkologische Patient.

08.06. - 11.06.2017

Fortbildung bei der Firma Straumann und Besuch des Etkon-Fräszentrums in Leipzig

26.05. - 29.05.2016

Seminar Energy Psychology Grundlagen und Level 1. Dies dient als Einstiegsseminar in das große Feld der Kinesiologie.

21.05.2016

Emscher Symposium 2016, Der chronisch kranke Patient - Ursache Zähne?
Chronische Erkrankungen, wie z.B. Allergien, Diabetes mellitus, Rheuma, Magen-Darm-, Autoimmun-, Herz-Kreislauferkrankungen usw. nehmen immer weiter zu. Inwieweit können Wechselwirkungen von Dental Materialien ursächlich daran beteiligt sein?
Ziel dieses Symposiums ist es, die Korrelation zwischen chronischen Erkrankungen und Umweltbelastungen aufzuzeigen.
Erfahrene Referenten aus der ganzheitlichen- bzw. Umweltzahnmedizin, berichten über ihre Erfahrungen und stellen Möglichkeiten der Austestung, der Entgiftung und der Reduzierung von Reiz auslösenden Materialien vor.

23.04.2016

Besuch des 33. deutschen Heilpraktikertags und der CAM 2016 - Europäische Fachmesse für komplementäre und alternative Medizin im CCD Congress Center Düsseldorf.

Hier sind die Beiträge von Prof. Prof. h.c. Dr. med. dent. Werner Becker besonders hervorzuheben.
Seine Themen sind:
  • Fluor - Fluoride - nötig oder gefährlich?
  • Wie giftig sind zahnärztliche Werkstoffe?

03.03. - 04.03.2016

Grundlagenseminar und Workshop mit der Bioresonanz nach Paul Schmidt in der Paul Schmidt Akademie in Lennestadt.

Dezember 2015

Geschafft!!!
Die Heilpraktikerprüfung vor dem Gesundheitsamt in Dortmund ist bestanden.
Ab jetzt ist Zahntechnikermeisterin Birgit Münch auch Heilpraktikerin.

08.05.2015 - 09.05.2015

Keramikkurs "Creation Willi Geller" mit ZtM Claus-Peter Schulz.

02.02.2015

Umzug von Hörde nach Dorstfeld in die Spicherner Str. 60

01.10.2014 - 05.10.2014

Fortbildung mit Kurt Fiedler und dem Zahntechnikermeister-Arbeitskreis bei der Firma Ivoclar Vivadent in Schaan Liechtenstein.
Themen: Individuelle Keramikabutments aus e.max press und Individuelle Frontzahngestaltung.

April 2013 - Oktober 2015

Ausbildung zur Heilpraktikerin in der Walter-Knäpper-Schule in Bochum.

17.04.2013

Die Firma Schütz Dental präsentiert in den Räumen der Handwerkskammer Dortmund den Digitalen Workflow, als Vortrag und Demo, incl. digitaler Kiefergelenksvermessung mit dem "Zebris" System.

01.01.2013

Ab heute gilt für den Datenaustausch mit der KZV die Version 4.2.
Sowohl der interne Aufbau der Daten als auch die Auftragsnummer wurden von der KZBV erneut verändert.

02. und 03.11.2012

Hier veranstaltet der Zahntechnikermeister-Arbeitskreis eine Fortbildung über Dentale digitale Fotografie.
Wolfgang Weisser zeigt uns, wie man professionelle Zahnfotos macht.

14. und 15.09.2012

An diesen beiden Tagen besuchen wir das Kompakt-Curriculum: Moderne Zahntechnik - von analog bis digital.
Eine Fortbildung der Straumann Akademie in Dortmund.

08.01.2012

Die Einführungsphase des digitalen Datenaustausches läuft. Die Software-Hersteller sind dabei, ihre Programme weiter zu optimieren und die Praxen und Labore zu unterstützen.

30.10.2011

Ab 01.01.2012 sollen Zahnärzte ihre Abrechnungen über digitalen Datenaustausch an die KZV übermitteln.

Dies erfordert auch in der Kommunikation zwischen Labor und Praxis neue Verfahrensweisen, da hier ebenfalls digitale Daten ausgetauscht werden müssen (Rechnungen).

Wir unterstützen das neue Verfahren - wie auf der Seite Datenaustausch mit der KZV beschrieben.